Kundenkonto

Bitte logge Dich mit deiner E-Mail und deinem Passwort ein.

ICH BIN NEUKUNDE

Du hast noch kein Konto?

Kunstleder reinigen

Kunstleder reinigen

Kunstleder reinigen ist nicht schwer, jedoch musst Du dabei ein paar Dinge beachten. Zunächst einmal solltest Du Dich mit dem Material auseinandersetzen, denn dann wirst Du schnell erkennen, dass es sich von echten Leder deutlich unterscheidet. Bei der Produktion von Kunstleder wird ein Stoff mit einer Kunststoffschicht überzogen. Dafür werden in der Regel PVC oder Polyurethan verwendet. Diese Kunststoffe enthalten Weichmacher, damit sich das Material angenehm anfühlt.

Zusätzlich werden künstliche Narbenstrukturen, sodass das Material optisch kaum noch von echten Leder unterschieden werden kann. Viele bevorzugen das Kunstleder, da es deutlich günstiger ist und keine Tierhäute oder -felle verwendet werden. Tatsächlich ist die Produktion und Entsorgung des Kunstleders sehr umweltschädlich, weshalb Du eher zu einer nachhaltigeren Alternative wechseln solltest. Es gibt nämlich auch viele Kunstleder, die vollkommen nachhaltig sind, da die beispielsweise aus Apfelabfällen oder Kork hergestellt wurden.

Damit Du das Kunstleder nicht beschädigst, solltest Du nun einige Dinge beachten. Regelmäßiges reinigen und pflegen ist sehr wichtig, damit das Material auch lange Zeit erhalten bleibt und auch noch nach vielen Jahren im alten Glanz erstrahlt. Egal ob Du ein Kunstleder Sofa reinigen oder Kunstleder Schuhe pflegen willst, es gibt immer verlässliche Hausmittel, die Du dafür benutzen kannst. Alternativ gibt es auch spezielle Reiniger und Pflegemittel, womit Du Flecken aus Kunstleder entfernen und das Kunstleder auffrischen kannst. Womit Du im Endeffekt Dein Kunstleder reinigen und pflegen möchtest bleibt Dir überlassen, jedoch solltest Du auf jeden Fall aggressive Reiniger vermeiden. Beachtest Du die folgenden Tipps für das Kunstleder reinigen, dann kann nichts schiefgehen.

Wie kann ich Kunstleder reinigen?

Die Frage "Wie reinigt man Kunstleder" ist schnell beantwortet, denn es geht vergleichsweise einfach. Möchtest Du beispielsweise weißes Kunstleder reinigen, dann wird es etwas komplizierter, da Du dafür zunächst einmal professionelle Reiniger benötigst. Flecken solltest Du grundsätzlich so schnell wie möglich behandeln, jedoch gilt dies insbesondere bei weißem Kunstleder. Falls Du gerade keine speziellen Reiniger zur Hand hast, kannst Du auch Nagellackentferner und ein Wattepad zur Hilfe nehmen. Nach der Reinigung solltest Du umgehend einen Imprägnierschutz auftragen, damit das Kunstleder geschützt ist und Staub und Schmutz sich nicht mehr so einfach festsetzen können. Alle drei bis sechs Monate solltest Du Dein Kunstleder reinigen, dabei ist es egal, ob Du spezielle Reiniger oder Mittel aus dem Haushalt verwendest. Zusätzlich musst Du beim Kunstleder reinigen darauf achten, dass Du die Reiniger nicht zu stark aufträgst, um das Material zu schonen.

Kunstleder reinigen: Hausmittel die wirklich helfen

Die folgenden Hausmittel helfen wirklich beim Kunstleder reinigen. Du kannst leichte Verschmutzungen ganz einfach mit Babyfeuchttüchern oder einem nassen Lappen beseitigen. Die Feuchttücher sind auch schonend zu dem Material und spenden Feuchtigkeit, jedoch dürfen sie kein Alkohol enthalten. Ein feuchtes Tuch ist eine umweltschonendere Variante, da es keinen Abfall verursacht. Gehe einfach in kreisenden Bewegungen über die verschmutzen Stellen. Kunstleder kann mit der Zeit ausbleichen, wogegen Du aber etwas tun kannst. Feinwaschmittel ist ein echtes Wundermittel gegen Verfärbungen und Verschmutzungen. Löse dazu einfach das Feinwaschmittel in lauwarmes Wasser auf und wische die Lösung mit einem weichen Lappen über das Leder. Auch eine Schuhputzbürste kann zum Kunstleder reinigen verwendet werden. Diese hilft Dir bei hartnäckigen Flecken. Anschließend einfach das Kunstleder abwischen und trocknen lassen.

Kunstleder reinigen mit einem Klebeband ist auch eine effektive Methode. Insbesondere gegen hartnäckige Flecken von einem Kugelschreiber oder Filzstift ist das Klebeband sehr effektiv. Kunstleder reinigen mit einem Klebeband ist ganz einfach, klebe einfach ein Stück Klebeband auf die betroffene Stelle und ziehe es vorsichtig wieder ab. Diesen Vorgang kannst Du so lange wiederholen, bis alles sauber ist. Möchtest Du beispielsweise Kunstleder Stühle reinigen, die sehr dreckig sind? Dann kannst Du auch zur Gallseife greifen, welche Du ähnlich wie das Feinwaschmittel mit lauwarmen Wasser mischst und anschließend mit einem Lappen auf das Kunstleder aufträgst. Auch in der Waschmaschine kann man Kunstleder waschen, jedoch solltest Du trotzdem auf die Hinweise auf dem Pflegeetikett achten. Nach dem Kunstleder reinigen musst Du das Produkt immer imprägnieren.

Wie kann ich Kunstleder pflegen?

Kunstleder reinigen ist ein sehr wichtiger Aspekt, wenn Du Deine Kunstlederwaren lange erhalten möchtest. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Pflege. Zu der Pflege gehört, dass Du mit einem feuchten Tuch oder Staubsauger regelmäßig groben Schmutz oder Staub entfernst. Nach dem Kunstleder reinigen musst Du auch immer alles ordentlich abtrocknen und imprägnieren, denn auch das ist ein wichtiger Bestandteil der Pflege. Genauso wie beim Kunstleder reinigen gilt auch bei der Pflege, dass Du Mittel aus dem Haushalt oder spezielle Pflegemittel verwenden kannst. Mit farbloser Schuhcreme kannst Du beispielsweise auch Dein Kunstleder aufbereiten. Anschließend kannst Du die Schuhcreme mit einem feuchten Tuch abwischen und alles trocknen lassen. Löcher oder Risse kannst Du auch ganz einfach mit Flüssigleder reparieren. Zuvor musst Du jedoch auch das Kunstleder reinigen.

Mehr lesen

ANDERE Blogeinträge

HIER FINDEST DU WEITERE ARTIKEL

DEIN WARENKORB

Zur Warenkorb Übersicht

Nicht mehr verfügbar

Dein Warenkorb ist momentan leer

DE
DE
German

[[recommendation]]

DE